Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Die erste Woche

Soooo die erste Woche ist um und es ist Zeit zu berichten, wie es sich denn in dieser Zeit mit der Gewichtsreduktion verhalten hat. Am Montag geb ich zu dachte ich ich steh das ganze nicht durch!! Schon nach diesem Tag wollte ich nie wieder Möhrchen sehen!! Aber es half ja nun alles nix! Zum Frühstück gab es Ei und Spinat und Würstchen..klar für die Kollegen morgens um sieben jetzt nicht so das Dufterlebnis Deluxe..aber wenn man bedenkt was für ein Anblick sich Ihnen nach der Diät bietet, seit ihr sicher auf meiner Seite, dass das meckern und murren fehl am Platz ist Abends aß ich in der Regel mit meinen Leidensgenossen, denn gemeinsam in lustiger runde schmeckt der Salat direkt viel besser kann ich euch sagen.. Mit einer Chatgruppe motivierten wir uns...ebenso tauschten wir rege Rezeptideen aus, denn am Anfang tut man sich unnatürlich schwer Lösungen für das Gerichtedilemma zu finden..aber mit der gesammelten Kreativität aller Kohlenhydratemeider ließen wir es uns im Rahmen unserer Möglichkeiten gut gehen..es wurden Dönerteller mit Salat bestellt, halbe Hähnchen verdrückt. Sobald man in die Versuchung kam, wurde einem direkt der Rücken gestärkt und ich sage euch das ist sooo viel Wert. Wenn auch ihr versuchen wollt eure Pfunde zu verlieren, sucht euch Mitstreiter den diese sind gold Wert! An dieser Stelle ein riesen Applaus an die Damen und Herren der Mission Strandfigur unterm Tannenbaum Aber nun heute ist Samstag Punkt 00:00 rissen wir alle den Mund auf und gönnten uns nachdem wir uns die ganze Woche verzehrt haben..aber das Problem..es befriedigte uns alle nicht sooo sehr wie wir dachten..Kuchen, Kekse, Brötchen und Co. Es ist nicht so, dass es uns nicht gefallen hätte den Tag mit diesen speziellen Stücken zu verbringen..aber ich stelle fest, dass der bisherige Speiseplan gar nicht so verkehrt ist und freue mich auf die nächste Woche.. Im übrigen habe ich zwei Kilo Gewichtsverlust zu verzeichnen..ja man darf ruhig schon ganz vorsichtig anerkennend nicken dies ist auch der Durchschnittswert meiner Kamaraden! Auf in die nächste Woche...

23.11.13 21:46, kommentieren

Werbung


Mission Hot: Teil 1- Die Einführung

Also Jungs und Mädels die Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Diät.... Als erstes Disziplin, Disziplin, Disziplin..schneller als man Schokoriegel denken kann ist er meistens nämlich schon gegessen! Also OBACHT! Macht es euch einfach und entfernt alles soweit aus dem Haus was man sowieso nicht essen darf...denn die Gelegenheit ist euer Feind! Wo wir auch schon dabei wären, was darf man denn essen? Also, der Ernährungsplan besteht aus Fleisch, Fisch und Gemüse (außer Mais). Ihr könnt soviel so oft und so spät ihr wollt essen..es darf ruhig vor fett triefen und muss nicht immer die schlanke Pute sein..schlagt zu und esst euch satt! Am besten ist es wenn man sein essen auch noch gut würzt denn die Schärfe unterstützt euch beim abnehmen. Getrunken wird ausschließlich Wasser und Tee ( kein Früchtetee) Kaffee dürft ihr auch aber natürlich ohne Milch und Zucker.. Auf was ihr komplett verzichten müsst ist: Obst, Milchprodukte jeglicher Art, Zucker und Kohlenhydrate sprich Brot, Nudeln, Kartoffeln etc. etc. Auch Getränke wie Cola Zero sind tabu denn schließlich bewirkt man mit einer Low carb Diät, dass möglichst wenig Insulin gebildet wird, was uns wiederum einen schnellen Abnehmerfolg bringen soll, Insulinausschüttung steigert das Hungergefühl..Trinkt ihr Zero Produkte wird dem Körper trotzdem vorgegaukelt Zucker würde in den Körper kommen und er schüttet Insulin aus ..das ist böse das wollen wir nicht In den ersten zwei Wochen könnt ihr euch komplett auf die Ernährungsumstellung konzentrieren und auf den Sport verzichten, denn damit habt ihr genug zu tun. Wenn ihr mal ein schreckliches Verlangen nach Dingen aus der verbotenen Riege habt, schreibt es euch auf denn einmal die Woche ( macht euch einen festen Tag) dürft ihr soviel von der schwarzen Liste essen was ihr wollt..haut rein und befriedigt die Gelüste der letzten Woche. Bevor ihr das tut ruft aber noch einmal die Pflicht! Morgens bevor ihr damit beginnt euch zu belohnen, werdet ihr euch wiegen und den Umfang von Bauch, Hüfte und Oberschenkel messen und notieren und idealerweise macht ihr ein Foto von euch für den Fotoverlauf...ihr dürft ruhig wenig anhaben, den Kleidung kaschiert manchmal Erfolge. Ich wünsche euch viel Erfolg und Spaß an der Sache... Im übrigen ist es ratsam sich vor solch einer Diät und körperlichen Belastung von einem Arzt gründlich untersuchen zu lassen um unerwünschte "Nebenwirkungen" auszuschließen. Menschen mit Herz- Kreislaufbeschwerden, Schilddrüsenerkrankungen und Fehlfunktionen der Bauchspeicheldrüse beispielsweise Diabetiker sollten vorher zwingend mit ihrem Arzt über das Vorhaben sprechen!!

1 Kommentar 16.11.13 10:42, kommentieren